Newsmeldung

Gegenbauer betreibt Liegenschaften des UN-Campus Bonn

Berlin, 27. Februar 2018

Die Gegenbauer Facility Management GmbH wird ab Sommer 2018 umfangreiche Leistungen des Technischen Gebäudemanagements in Bonn erbringen. Dies ist das Ergebnis einer durch die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben entschiedenen, EU-weiten Ausschreibung für diverse Liegenschaften in der ehemaligen Bundeshauptstadt. Der Auftrag umfasst im Wesentlichen Immobilien auf dem UN-Campus Bonn, so u.a. den durch die Vereinten Nationen genutzten Hochbau „Langer Eugen“, das Alte Abgeordnetenhochhaus sowie das Alte Wasserwerk, das zwischen 1986 und 1992 als provisorischer Sitzungsort des Deutschen Bundestages genutzt wurde. Darüber hinaus gehören der Altbau sowie das Haus Carstanjen zum Leistungsgegenstand. Die Ausschreibung zum technischen Betrieb der mehrheitlich unter Denkmalschutz stehenden Immobilien erfolgte nach der Maßgabe eines „qualitativ hochwertigen, umweltschonenden Gebäudemanagements zu wirtschaftlich günstigen Konditionen“. 

Die Start-up-Phase des Projektes begann bereits Mitte Februar 2018, der Regelbetrieb wird am 01.06.2018 aufgenommen. Die Vertragslaufzeit beträgt zunächst fünf Jahre. Der zu betreibende Immobilienbestand umfasst derzeit 93.000 m² Bruttoge-schossfläche (BGF), wird sich jedoch mit der im Jahr 2020 geplanten Inbetriebnahme eines Erweiterungsbaus sowie eines Wirtschaftsgebäudes um fast 14.000 m²  BGF vergrößern.

Zu den Gegenbauer obliegenden Regelleistungen zählen u.a. Wartung und Inspektion, Instandsetzung und Betrieb, das Störungs- und Stillstandsmanagement sowie Leistungen des Energiemanagements und des Hochwasserschutzes. Darüber hinaus wird durch Gegenbauer ein Gewässerschutzbeauftragter gem. § 64 ff. Wasserhaushaltsgesetz gestellt.

„Die Herausforderung bei der Bewirtschaftung des UN-Campus liegt in der beeindruckenden Größe des Areals.“ so Fritz-Klaus Lange, Vorstandsvorsitzender von Gegenbauer. „Neben dem langen Eugen ist insbesondere die Gebäudetechnik in einer Vielzahl von Einzelimmobilien installiert.“